Der Bereich „Bau und Technikist für alle Wohnanlagen, die Kindertagesstätte sowie die Mensen und Cafeterien des Studierendenwerks Siegen zuständig.

Zum Aufgabenfeld gehören laufende Sanierungen und Modernisierungen des Gebäudebestands ebenso, wie die gebäudetechnischen Anlagen ganzjährig funktions- und einsatzbereit zu halten. Der Anlagenbestand aller Wohnlagen, einschließlich der Kindertagesstätte, ist in den letzten Jahren systematisch erneuert, ergänzt und ständig auf den aktuellen Stand der Technik erweitert worden.

Zur Umsetzung der Baumaßnahmen gehören Kostenschätzungen, Aufstellung von Berechnungen (Wohn-/Nutzflächen, Umbauter Raum), Preisabfragen, Ausschreibungen, Auswertungen, Vergaben, HOAI-Honorar- und Bauverträge gemäß VOB/VOF sowie auch Bauüberwachung und Abrechnung von Bauleistungen und Fördermittel.

Die Planungen bzw. Planungsmitarbeit bei Bauvorhaben sowie die  Aktualisierung von Bestandszeichnungen erfolgt mittels AutoCAD.

In den letzten Jahren sind u. a. folgende Maßnahmen umgesetzt worden:

Andreas-Schlüter-Str. 30 (Max Kade Haus)

* umfassende energetische Sanierung des Daches und der Fassade der Studierenden-Wohnanlage „Max Kade Haus“

* Kernsanierung von 32 Wohnungen

 

Engsbachstraße 56/58

* Sanierung von 28 Gemeinschaftsbädern

Glückaufstraße 50-54

* Zug-um-Zug-Sanierung von 57 WGs mit Erneuerung der Küchen

Ein weiteres wichtiges Aufgabenfeld beschäftigt sich mit den immer häufiger auftretenden Schäden, insbesondere mit Schimmelproblemen. Die energetischen Gebäudesanierungen, das heißt vollständiges Dämmen der Fassade, müssen zwangsläufig zu einem neuen Nutzerverhalten mit vermehrten, und vor allem richtigen Lüften, führen. Wie die Praxis jedoch zeigt, müssen die Studierenden hierfür noch umfangreich und immer wieder neu sensibilisiert werden.